Dienstag, 22. August 2017

Familienzuwachs Bruno


Hallo Ihr Lieben,

es gab in den letzten Wochen viele Dinge, die mir keinen Raum gelassen hatten, um mich auf meinen Blog zu konzentrieren.
Eine davon möchte ich Euch heute gerne vorstellen:

Monsieur BRUNO

Ein großer Wunsch von mir war schon während meiner Ausbildung die letzten drei Jahre, dass ich nach bestandener Prüfung gerne einen Partner an meiner Seite hätte, der mich täglich bei der pädagogischen Arbeit unterstützt.


Deshalb habe ich mich auch bei der Suche nach meiner neuen Arbeitsstelle auf Arbeitgeber konzentriert, die mich bei diesem Vorhaben unterstützen würden. Glücklicherweise habe ich tatsächlich die richtige Stelle gefunden und bin sehr dankbar dafür.
Wir haben uns für einen Lagotto Ramagnolo entschieden, auch als Italienischer Wasserhund bekannt. Sein Wesen und die Tatsache, dass sein Fell keine Allergien auslöst, sowie ein spontaner Treff auf einen Vertreter dieser Rasse, lies uns nicht lange zögern, um die Entscheidung pro Lagotto zu treffen.

Der zweite Schritt war die Suche nach einem geeigneten Züchter. Uns war wichtig, dass unser felliges Baby mitten in einer Familie aufwächst, so dass er nicht nur draußen im Zwinger kurze Kontakte zum Menschen während seiner ersten Lebenswochen bekommt. 
Nach einigen Anläufen hatten wir Glück - und das noch direkt in der Nachbarschaft.


Einige Tage vor meinem Geburtstag zog nun dieser süßer Junge bei uns ein. Seither ist nichts mehr, wie es einmal war :-)
Er ist jetzt 13 Wochen alt und wir müssen die Grenzen und Regeln noch genau definieren. Auch das mit dem "Sauberwerden" ist gerade erst im Anfangsstadium. Aber es wird schon immer besser.

Bruno ist ein kluger Kerl, er lernt schnell und mit seinen Artgenossen kommt er prima zurecht.
In unserem Park war Bruno schnell bekannt. Seit letzter Woche besuchen wir die Hundeschule.
Wenn er sauber ist und wir gemeinsam die BGH-Prüfung bestanden haben, darf Bruno mich in den Hort begleiten. In einem Jahr starten wir eine Ausbildung zum Therapiehund. 
So ist der Plan - wie es dann tatsächlich laufen wird, können wir heute noch nicht sagen. 
Was ich aber ganz bestimmt schon heute sagen kann: Es macht jede Menge Spaß und ich verliebe mich von Tag zu Tag neu.


Wie ihr sehen könnt, hat Bruno ein ganz wuscheliges Babyfell, dass sich beim Kuscheln herrlich anfühlt. Der Nachteil: Wird Bruno nass, tropft er wie ein alter Wischmopp mit diesen langen Zotteln und wird sehr lange nicht trocken. Deshalb haben wir uns wehmütig dafür entschieden ihn am Samstag vom Hundefriseur scheren zu lassen. Wasn Glück - meine Freundin ist Hundefriseurin und ich habe von ihr zum Geburtstag einen Gutschein zum Scheren erhalten.

Wir sind gespannt, was/wer darunter heraus kommt???
Ich werde Euch teilhaben lassen :-)

Ganz liebe Grüße von der glücklichen Hundemami

Petra und Bruno





Kommentare:

  1. Ohhhh ist der süß, irgendjemand hier ich glaub es war Sabine, hatte letzthin die gleiche Rasse vorgestellt, dass war der Hund von Bekannten, sooooo süß, da war ich auch schon begeistert über diese Rasse. Der schaut wirklich toll aus und schön, dass du den ganzen Tag mit ihm verbringen darfst und bestimmt werden alle viel Freude mit ihm haben. Alles Liebe und viel Glück mit dem Familienzuwachs wünscht das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau es war die Sabine :-))
      http://tonkabohne.blogspot.de/2017/08/signore-bonne.html

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    oooch ist der niedlich!! Zum verlieben! Ich drück die Daumen, dass es mit der Prüfung gut klappt:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen