Sonntag, 9. Juli 2017

#Bergdoktor-Urlaub am Wilden Kaiser


Endlich - Urlaub :-)

5 Tage Tirol und vollkommene Entspannung.

Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, bekenne ich mich zum absoluten Fan der Serie                                                           "Der Bergdoktor".

Die Serie wird seit 2007 an einem der schönsten Orte in Österreich gedreht - am Wilden Kaiser in Tirol.
Wir konnten hier die Liebe zur Bergwelt und zum Bergdoktor hervorragend kombinieren. Wobei ich erwähnen möchte, dass zunächst das Wandern eher die Leidenschaft meines Mannes und die Liebe zum Bergdoktor dann eher die meine war.

Ausgangspunkt war also zunächst für beide ein anderer, um unsere Wanderschuhe einzupacken und uns auf den Weg zum Gruberhof zu machen. Das war unsere Pension, die sich oberhalb des im Film benannten Gruberhofs am Bromberg befindet. Zu Fuß erreicht man bequem den Drehort von unserer Pension in 20 Minuten.


Nach 20 Minuten kommt man um diese Ecke und hat einen herrlichen Blick auf den Gruberhof.


Hereinspaziert.... Bromberg 6 - Köpfting - das ist die eigentliche Adresse.

Der Hof ist ca. 400 Jahre alt und die Besitzer nutzen das Haus außerhalb der Dreharbeiten weiterhin zur Bewirtschaftung der Flächen und Versorgung des Viehs. Die Räume dürfen von den Besitzern genutzt werden, allerdings müssen die Filmrequisiten in jedem Zimmer so belassen bleiben, wie sie die Filmcrew nach dem Dreh verlässt. 



In Söll befindet sich der Heimatberg des Hofes, der Bromberg.


Jeder Fan wird dieses Bild kennen - wir haben es von der Bergterrasse aus aufgenommen, auf welcher die Familie Gruber schon viele Probleme gelöst, aber auch viele Streitereien ausgefochten hat. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick nach Söll und die umliegenden Berge.




Und diese Aussichten haben mich dann doch für das Wandern allmählich immer mehr erwärmen können. Es ist fantastisch, wie man beim Wandern alles hinter sich lassen kann, die Ruhe erfahren darf und dabei wieder zu sich finden kann. 
Die Berge schenken demjenigen ihre Magie, der es zulässt, sich verzaubern zu lassen.



Ich habe die Bilder absichtlich nicht bearbeitet und finde "au nature" kommen sie so perfekt rüber, wie die Natur, in der sie entstanden sind!

Aber jetzt geht`s weiter mit dem eigentlichen Thema...


Hier leben, lieben und streiten sich die Mama, Martin, Hans und Lilli Gruber.


Die Bergdoktorpraxis befindet sich in Ellmau. Es gibt einen herrlichen Bergdoktorrundwanderweg, der sich über einen Teil des Jakobsweges in Tirol zieht. Die Praxis befindet sich in einem alten Bauernhof, der eigentlich abgerissen werden sollte. Er ist heute nicht mehr bewohnt.


Ich glaube, jetzt reicht es aber dann auch mit den Schnappschüssen zu meiner Bergdoktorbegeisterung.
Hans Sigl ist aber auch ein Sahneschnittchen - Schlag Obers, wie der Österreicher sagt :-)


Am Ende habe ich aber festgestellt, dass mich die serienbegeisterten Mitstreiter an den Filmsets eher dazu gebracht haben, mich mehr und mehr von dieser Vermarktung abgestoßen zu fühlen und ich wendete mich relativ schnell dem eigentlichen Highlight zu - den Bergen und ihrer unglaublich beeindruckenden Vielfalt ihres Zaubers.
Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus, wie wunderschön die Umgebung des Wilden Kaisers ist. Unendlich viele Möglichkeiten bieten sich, um vom Alltag sehr, sehr schnell Abstand zu gewinnen. 
Wander, E-Biken, Fotografieren, Baden gehen, oder einfach nur im Liegestuhl ein gutes Buch lesen. Ja, dazu hatte ich die letzten 3 Jahre durch meine Ausbildung wenig Gelegenheiten und wenn ja, dann konnte ich - aufgrund des Prüfungsstresses - nur bedingt diese Momente genießen.




Das Bild entstand morgens in der Früh um 8.00 Uhr auf der Tanzbodenalm. Das Frühstück dort in der Sonne - fernab von Lärm und Gestank - war wirklich köstlich.


Blick über den Tanzbodensee zum Wilden Kaiser. Der See wurde angelegt, um auch in schneefreien Wintermonaten die Pisten für die Skifahrer zu preparieren.
Als wir den See besuchten, wurde er von einer Entenmama zum Schwimmunterricht für ihre 7 Entchen genutzt. Mensch und Tier teilen sich gleichermaßen den neu entstandenen See.





Himbeeren, wilde Erdbeeren - alles wächst in Hülle und Fülle am Wegesrand.


Ein Schnappschuss, der mich wirklich sehr begeistert!


Ich habe noch einige Fotos aus diesem Urlaub mitgebracht, die ich in einem meiner nächstens Posts gerne vorstellen möchte. 

Dass ich jemals Posts "in Vorrat" haben würde, habe ich mir auch nicht vorstellen können - aber es stehen schon 2 DIY`s in der Warteschlange, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. 

Mal sehen, für was ich mich nächste Woche entscheiden werde...

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen guten Start in die Woche und freue mich - wie immer - auf Eure Feedbacks.

Alles Liebe
 Petra

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    wie schön, dass ich wieder etwas von dir lesen kann!! Und meine Güte, hab eben durch deine letzten Posts gescrollt - da hat sich viel verändert bei dir. Ich bin froh, dass es dir gut geht und schaue mir gleich noch einmal deine tollen Urlaubsbilder an...ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen