Samstag, 6. September 2014

Der Sommer wird eingepackt und der Herbst kann kommen...


Hallo Ihr Lieben,

wie geht es Euch? Entschuldigt bitte, dass ich momentan (für meine Verhältnisse) sehr wenig in der Bloggerwelt zugegen bin. Bitte nicht böse sein, dass ich gerade selten kommentiere. Es hat nur mit mir und meiner persönlichen Situation und überhauptgarnichstauch mit Euch zu tun. Ich bin momentan zu 100% mit meiner beruflichen Veränderung beschäftigt und das bedarf sämtlicher zeitlicher und mentaler Aufmerksamkeit. Wenn alles auf dem Papier unter "Dach und Fach" ist, würde ich Euch gerne darüber berichten, was mir so alles passiert ist. Aber mir geht es sehr, sehr gut und das hat auch damit zu tun, dass meine Lieblingsjahreszeit im Anmarsch ist...

DER HERBST

Die Pflaumen auf dem ersten Bild sind aus dem Garten meiner Mutt. Mir als Zwillingsmama fallen natürlich auch immer die Zwillingspärchen der Natur ins Auge und wenn sich daraus auch noch Herzen ergeben - phantastisch!!!


Aus der ersten Lieferung Pflaumen gab es natürlich einen Pflaumenkuchen mit ganz viel Streusel - leckerschmecker.


In jeder freuen Minute habe ich ohne jede Wehmut den Sommer eingepackt. Alles schön in eine Kiste gepackt, sah unsere Wohnung erst einmal sehr leer aus. Natürlich habe ich die Tage vorher schon an der Herbstdeko gearbeitet. Ich bin noch lange nicht fertig, aber trotzdem würde ich Euch schon gerne die ersten Handmade`s by Petras Nest zeigen.


Endlich habe ich es geschafft, das alte Erbstück meiner Tante aus München weiß zu streichen. Das Tischchen ist jetzt hier auf dem Bild gar nicht zu sehen, aber in einem der nächsten Post werde ich es Euch voller Stolz zeigen. Aber um das Tischchen geht es ja auch überhaupt nicht, sondern um meine selbstgenähten Pumpkins und Mushrooms. Sind die nicht zucker??? Ich bin so begeistert von ihnen, dass ich jetzt dann in die "Massenproduktion" einsteigen werde. Im Generationenpark findet ein Herbstmarkt statt, auf dem ich auch einen Stand habe. Ich denke, die Pumpkins werden bestimmt ganz gut angekommen. Die Anleitung für die Mushromms habe ich in einem uralten amerikanischen Nähheft einer Nachbarin gefunden. Und da ich ja ein großer Fan von Upcycling bin, habe ich natürlich auch Stoffe aus alter Kleidung mit vernäht. Lediglich der weiße Stoff ist vom Lieblingsschweden.


... kleine, knautschige Kerlchen :-)


Ich finde, die Rispenhortensien (auch aus Mutt`s Garten) passen perfekt zur Deko.


Und auch die letzen Rosen des Herbstes dekorieren wunderschön unser Wohnzimmer.


Und weil es Herbst wird, werden auch wieder überall neue Teesorten angeboten. Amelie, meine Tochter, hat mich mit einer ganz herrlichen Sorte Tee überrascht. Nicht dass er nur gut schmeckt, er hat auch eine "herzige" Form, wenn er so im heißen Wasser dahin schwimmt.


Ja, wenn die Sonne im Herbst untergeht, dann werden auch die Abende wieder kühler und man kann sich mit einer Tasse Tee wieder richtig schön aufwärmen. 


Dass ich Herzen liebe, ist - glaube ich - unschwer zu erkennen.


Ich bin so der Typ Earlybird - soll heißen, ich stehe meist vor allen anderen Mitgliedern der Familie und oft auch als Erste überhaupt im Generationenpark auf. Ich finde es wunderschön, wenn alles um mich herum noch still und verschlafen ist und ich ganz langsam in den Tag hineingleiten kann. Der erste Gang ist dann natürlich auf unsere Terrasse. Die letzten 2 Tage war die Welt noch in morgendliche Nebelschwaden gehüllt. Da diese Begrüßung des Tages meist einen sonnigen Tag verspricht, ruft der Anblick von Nebel bei mir keine Schwermütigkeit hervor, eher eine ganz besondere Art von Herbstwohligkeit.



Das ist jetzt kein wahnsinnig schönes Bild - aber darauf kann man auf jeden Fall ein Kunstwerk der Natur erkennen. Der Morgentau hat sich in diesem Spinnennetz gefangen und sich wie kleine Perlen auf den kleinen, gesponnenen Fäden aufgereiht. Ihr habt ja keine Ahnung, wie oft ich versucht habe, das Bild für Euch einzufangen. Dieses war ehrlich das beste, was ich für meine fotografischen Verhältnisse aufnehmen konnte.

Durch meine berufliche Situation war ich in letzter Zeit viel Zuhause und hatte die Möglichkeit unseren Kindern in der Urlaubszeit mit Hundesitting zur Seite zu stehen. Eine Woche kam Karlo, unser Grieche zu uns und in der anderen Woche kam Mylo, unser Hundebaby zu uns. Obwohl er erst 5 Monate alt ist, ist er nun schon so groß wie Karlo.


Karlo kann kaum glauben, dass ihm der kleine Mylo schon über die Nasenspitze wächst....

Das war Mylo vor 6 Wochen (hier mit meinem Sohn Julian).


Und das ist nun Mylo vor einer Woche - unglaublich, oder?


Ein tollpatschiger Welpe, der sabbernd durch die Wohnung watschelt und immer zum Spielen auffordernd das Herz eines jeden sofort erobert. 


Jetzt schaut Euch mal diese Pfoten an - uns sagt das, dass wir noch mit viel größeren Dimensionen rechnen können. Eigentlich hatten wir einen Labrador in unserer Familie erwartet. Hmmm....


Egal wie groß er jetzt auch am Ende sein wird, wir nehmen es mit seiner Größe auf - denn mal ehrlich, schaut Euch mal diese Augen an - er ist jetzt schon ein Herz von einem Hund! Das mit den Herzen und mir haben wir ja heute schon im oberen Teil des Posts erleutert :-)


Unsere Anny hat sofort die Rolle der Ersatzmama angenommen. Das tut ihr sowas von gut. Mit ihren bald 14 Jahren sieht sie besser aus denn je! 

Was tut sich denn bei Euch so alles im Herbst? Wie dekoriert Ihr denn Eure Wohnzimmer, Küche,...? Wie fühlt Ihr Euch im Herbst? 

Ich möchte mich heute mit einem Gedicht aus meiner Grundschulzeit bei Euch verabschieden. Schon damals muss es mir diese Jahreszeit angetan haben, denn ich habe es - im Gegensatz zu anderen Gedichten - niemals vergessen.

IM NEBEL RUHET NOCH DIE WELT
NOCH SCHLAFEN WALD UND WIESEN
BALD SIEHST DU WENN DER SCHLEIER FÄLLT
HERBSTKRÄFTIG DIE GEDÄMPFTE WELT
IN WARMEN GOLDE FLIEßEN.


Alles Liebe für Euch alle und wunderschöne Herbsttage

wünscht Euch Eure

Petra














Kommentare:

  1. Liebe Petra, obwohl es fast ein Uhr Nachts ist, habe ich gerade Deinen Post gelesen. Und Du kannst Dich so leicht vom Sommer verabschieden? Ich kann das noch nicht. Ich liebe auch den Herbst, aber der kann Ende Oktober beginnen...Was ich nicht möchte ist, dass es jetzt wieder 6/7 Monate kalt ist. Auf Dein Tischchen bin ich schon sehr gespannt und die Kürbisse sind ja herzallerliebst. Woher hast Du die Vorlage? Ich würde sie gerne auch nähen. Ach, die Herzpflaumen sehen ja auch zu schön aus. Meine Herbstdeko werde ich auch zu gegebener Zeit posten. Ich wünsche Dir, das es beruflich für Dich so läuft, wie Du es Dir wünschst und für heute einen schönen Sonntag. Liebe Grüße von Linde

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    auch wenn du länger nicht da warst, dein wundervoller Post entschädigt für alles, sooooooo zauberhafte Hunde, die sind alle süß, da geht das Reserlherz auf, aber am allerallersüßesten ist das letzte Foto, toll eingefangen, ein Hammerfoto und deine Nähereien gefallen mir auch sehr gut.
    Ich wünsch dir auf deinem beruflichen Weg alles Gute.
    Ja und deine Jahreszeit ist auch meine Jahreszeit wobei es hier in den letzten zwei Tagen fast wieder wie im Hochsommer war, aber das werde ich auch kurzfristig überleben, ich liiiiiiiebe den Herbst :-))).
    Alles Liebe von Tatjana und ich wünsch dir einen wunderschönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    auch ich freue mich total über den Herbst, auch wenn seit gestern der Sommer sich hier endlich mal blicken lässt! Wir standen gestern am Herbstflohmarkt im Nachbarort, und es war einfach Klasse- mehr in meinem nächsten Post!
    Hachzjaaaa, der Herbst.... Ich liebe einfach ALLES an ihm! Heute Abend werde ich mal eine Apfeltarte backen, aus saftigen, leckeren Äpfeln, die ich letzthin in unserer landwirtschaftlichen Genossenschaft geschenkt gekriegt hab ("Ihre Pferde mögen doch bestimmt Äpfel, auch wenn sie ein wenig angedütscht sind??") Einen ganzen Karton voll! Und jetzt ist auch das Licht wieder so schön, so anders und klar!
    Dekorieren werde ich kaum, ich stelle immer irgendwo ein Sträusschen hin, zur Zeit mit Fetthenne, das ist eigentlich schon alles. Meine Häkelkürbisse hab ich schon wieder versorgt- war mir einfach zuviel! (Deine genähten sind wirklich Zucker! Die werden gut laufen an eurem Herbstmarkt!)
    Über eure Fellnasen brauche ich mich gar nicht speziell auszulassen- sie sind einfach nur schnuggelisch!! Ach, ich will auch einen Hund.....! ;oD
    Hab einen ganz entspannten Sonntag und danke für deine lieben Kommis!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    hier zieht so langsam ebenfalls der Herbst ein, allerdings mit etwas Wehmut....Das ist bei mir immer so. Doch in schon kurzer Zeit, dann ist es gut und ich freu mich über die Farbenpracht und die Jahreszeit. Die Hundebilder sind total niedlich...wie sie so schauen....unwiderstehlich!! Auch die anderen Bilder finde ich wunderschön "herzig". Teebeutel in Herzform - hab ich bisher noch nicht entdeckt.....werd ich auf jeden Fall mal die Augen aufhalten....
    Ganz liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,
    ein toller Post, besonders die Hundeaugen haben es mir angetan.
    Leider komme auch ich im Moment kaum zum Kommentieren, daher bin ich immer froh, wenn Du einen Kommentar bei mir hinterlässt...da werde ich angeschubst, auch mal wieder zu schreiben. Ich lese nur fleißig mit...
    Deine Werkeleien sind schön geworden und den Sommer habe ich auch bereits verpackt.
    Ich freue mich auch auf den Herbst.
    Dir wünsche ich einen schönen Sonntag, genieße den leckeren Tee, den habe ich auch...konnte nicht widerstehen,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra! Ich kann mich noch nicht ganz vom Sommer trennen - also habe ich es bei mir in der Wohnung noch sommerlich dekoriert :-)! Aber schön langsam darf der Herbst auch bei mir einziehen - immerhin habe ich ihn ja auch liebend gern, mit all seinen wunderschönen Seiten. Die Stoff-Kürbisse sind ja ganz entzückend - super Idee und wunderschön umgesetzt. Und der "kleine" Mylo hat es mir natürlich auch angetan - diese Augen sind wirklich zum Verlieben :-)! Alles Liebe, Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Petra,
    leckerer Pflaumenkuchen im Herbst, daran kommt man nicht vorbei! Eine spezielle Lieblingsjahreszeit habe ich nicht - ich nehme dankbar die vier Jahreszeiten an, so wie sie eben kommen. Genau wie du, bin ich eine Frühaufsteherin - ich liebe den Morgen, er ist für mich die schönste Tageszeit. Herbstnebel weckt in mir kein Gefühl der Traurigkeit!
    Deine selbstgemachten Pumpkins und Mushrooms werden auf dem Herbstmarkt reißenden Absatz finden! Mach dich mal darauf gefasst!
    Für meine Herbstdekoration habe ich einige Keramikkürbisse in den Räumen und auf dem Balkon verteilt - es kommen auch noch ein paar echte Kürbisse dazu! In Glasvasen stehen rote Beerenzweige aus unserem Garten. Ja und auf dem Balkon sind inzwischen Chrysanthemen in verschiedenen Farben eingezogen. - In den letzten Tagen, hat sich bei uns der Sommer noch mal mächtig ins Zeug gelegt, wie wenn er etwas gut machen wollte ( 27°!)
    Die Vierbeiner - einer so schön wie der andere - wobei der Zweibeiner muss sich aber auch nicht verstecken - wenn ich das mal so sagen darf........
    Wenn ich die alte, treue Anny auf dem Foto betrachte, kommen mir fast die Tränen vor Rührung.....
    Ein schöner vielseitiger Post Petra - es hat mir Freude gemacht hier zu sein!
    Liebe Grüße von Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Hi petra was bezaubernde Bilder und schöne Ideen.
    Folge deinem Blog jetzt.
    LG jenny

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Petra !
    Du hast mal wieder tolle Bilder gemacht !
    Auch hier merkt man, dass der Sommer langsam in den Herbst übergeht. Gerade morgens früh. Da ist es richtig usselig.
    Wenn ich ins Büro fahren, komme ich an einer Pferdewiese und einen Wald vorbei. Da hängt der Morgennebel immer ganz tief. Und wenn dann noch leicht die Sonne scheint, ist es einfach wunder-wunderschön. Dann möchte ich am liebsten nach Hause fahren, mir die Hunde schnappen und einen laaaaaangen Spaziergang im Wald machen.

    Apropos Hunde : Die Augen von Karlo sind der absolute Hingucker ! Wow !
    Und Mylo ist schon so gross geworden ! Und wie zauberhaft schaut Anny auf dem Photo !!!
    Ich bin hin und weg !

    Entschuldige übrigens noch, dass ich nicht auf Deinen Kommentar reagiert habe. Das war nicht böse gemeint !
    Aber mir geht momentan so viel durch den Kopf, dass mir das ganz untergegangen ist.
    Ich hoffe, Du nimmst es mir nicht übel !

    Ich drück Dich ganz lieb und sende viele Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    stress Dich nicht mit dem Bloggen. Auch ich komme im Moment nicht so dazu und habe ein "Dauerschlechtgewissen".
    Ich bin aber auf alle Fälle auf Deine Neuigkeiten gespannt.
    Deine Näharbeiten sehen sehr schön aus. Und da ich ja auch ein Upcycling-Fan bin (naja, ich habe es ja eher mit Plastik & Co), freue ich mich immer, wenn auch andere die Chance ergreifen, aus Altem Neues zu schaffen.
    Die Hundebilder sind soooooo süß. Ich liebe einfach Hunde! :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. ... ach ja - und die Pflaumenherzen finde ich auch hübsch.
    Bei Kartoffeln freue ich mich auch immer, wenn ich ein Herz finde.
    ANi

    AntwortenLöschen
  12. oh, was für ein schöner herziger post ;-)
    das sweet anny porträt ist sooooo entzückend!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen